25.06.20  

Bekämpfung von Jakobskreuzkraut, Ackerkratzdistel, Ambrosia und Feuerbrand 

Das Landwirtschaftliche Institut des Kantons Freiburg informiert über die wichtige Bekämpfung folgender schädlicher Pflanzen.

 

Ambrosia

Jakobskreuzkraut

Ackerkratzdistel

Feuerbrand

Jakobskreuzkraut:

Zurzeit ist das Unkraut (giftig für Rinder und Pferde) in voller Blüte. Es kann gut von Hand ausgerissen werden. Das Jakobskreuzkraut entwickelt sich auf Kahlflächen und lückenhaften Beständen. Es verbreitet sich durch Samen mit dem Wind und muss unbedingt vor dem Versamen auf Landwirtschafts- und Nichtlandwirtschaftsflächen bekämpft werden.

Ambrosia:

Die Pollen dieser Pflanzen bewirken bei Menschen starke Allergien. Die Pflanze muss laut Pflanzenschutzverordnung eliminiert werden. Der Landwirtschaftsverantwortliche und häufig auch der Feuerbrandkontrolleur können diese Pflanze bestimmen. Ambrosia wird im Kanton Freiburg vor allem dort gefunden, wo im Winter Vögel mit Körnermischungen gefüttert werden.

Ackerkratzdistel:

Dieses Unkraut verbreitet sich durch Samen mit dem Wind und muss vor dem Versamen eliminiert werden. Die Verordnung vom 23. April 2007 über Massnahmen zur Bekämpfung der Ackerkratzdistel, welche die Bekämpfung umschreibt, präzisiert, dass der örtliche Landwirtschaftsverantwortliche für die Vernichtung der Distelnester in der ganzen Gemeinde zuständig ist. Auch die Unterhaltsdienste der öffentlichen Verkehrsbetriebe, Strassen und Uferböschungen müssen die Pflanzen vor dem Versamen entfernen.
 

Feuerbrand:

Diesen Frühling herrschten optimale Wetterbedingungen für Infektionen durch diese gefürchtete Krankheit des Kernobstes. Aktuell werden die Symptome sichtbar. Alle Verdachtsfälle müssen gemeldet werden. In der Gemeinde gibt es einen „Feuerbrandkontrolleur“ der dafür geschult ist und die anfälligen Pflanzenarten sowie die Symptome des Feuerbrandes erkennt. Hinweis: Die Pflanzung von anfälligen Ziersträuchern ist verboten.

 

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung
Dorfstrasse 45
3182 Ueberstorf
Telefon 031 740 88 88
Bauverwaltung 031 740 88 75
E-Mail
Öffnungszeiten
  • Mo - Fr 08.30 - 11.30 Uhr
  •   14.00 - 17.00 Uhr
  • vor Feiertagen bis 16.00 Uhr

Wetter