30.07.20  

Empfehlungen des Tierschutzes zum 1. August 

Lieber bunt als laut und warten bis zum Feiertag

 

 

Heimtiere schützen
Jedes Jahr werden nach dem 1. August Hunde und Katzen als verloren gemeldet, weil sie in Panik ausgerissen sind. Während des Feuerwerks sollten Sie Ihre Heimtiere daher bei geschlossenen Fenstern im Haus halten.  

Lieber bunt als laut und warten bis zum Feiertag
Laute Knalleffekte von Feuerwerken versetzen viele Tiere in Angst und Panik. Brennen Sie ihnen zuliebe nur buntes Feuerwerk ohne Knalleffekte ab (Vulkane, Sonnen etc.) Bitte lassen Sie Feuerwerk auch nur am eigentlichen Festtag abbrennen.

Achtung Brandgefahr
Feuerwerk darf nicht in unmittelbarer Nähe von Ställen, weidenden Tieren oder Wäldern gezündet werden. So schonen Sie die empfindlichen Ohren von Nutz- und Wildtieren und verhindern auch Brände.


Unfälle vermeiden
Die meisten Tiere hören wesentlich besser als wir Menschen und reagieren mit Panik und kopfloser Flucht auf die Knallerei. Bei einer Flucht können sie sich z.B. an Zäunen erheblich verletzen oder kopflos auf die Strasse rennen, wo schlimme Verkehrsunfälle folgen können.

Quelle: Schweizerischer Tierschutz, Geschäftsstelle, 4008 Basel, www.tierschutz.com

 

 

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung
Dorfstrasse 45
3182 Ueberstorf
Telefon 031 740 88 88
Bauverwaltung 031 740 88 75
E-Mail
Öffnungszeiten
  • Mo - Fr 08.30 - 11.30 Uhr
  •   14.00 - 17.00 Uhr
  • vor Feiertagen bis 16.00 Uhr

Wetter